Partnerschaft für Demokratie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Seit dem 1. März 2015 besteht in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock die „Partnerschaft für Demokratie“. Das Projekt ist auch in der zweiten Förderperiode (2020 – 2024) in das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ eingebunden.

In der lokalen Partnerschaft für Demokratie arbeiten in Rostock Vertreter:innen aus Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftlichen Organisationen partnerschaftlich zusammen. Vielfältige Projekte sollen eine Kultur der Offenheit, der Begegnung und der gegenseitigen Akzeptanz fördern sowie das Engagement gegen Gewalt und Ausgrenzung stärken.

Die Schwerpunkte der aktuellen Förderperiode sind:

  • die Stärkung der Erinnerungs- und Mahnkultur,
  • das Wirken gegen demokratie- und menschenfeindliche Phänomene,
  • die Stärkung demokratischer Grundkompetenzen der Bevölkerung,
  • die Förderung des Verständnisses und der Anerkennung von Diversität.

  

„Wählen ist entscheidend“! Rostock beteiligt sich an der deutschlandweiten Kampagne zu den Wahlen am 26.September! mehr lesen

Bundesprogramm “Demokratie leben!”

Das Projekt „Lokale Partnerschaft für Demokratie der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ ist ein Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, mit dem das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und gegen Extremismus unterstützt.

Die Kernziele von „Demokratie leben!“ lauten Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier: www.demokratie-leben.de

Bunt statt braun e.V.

Kooperationspartnerin der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist die Bürgerinitiative Bunt statt braun e.V.

Hier befindet sich die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie.

Gemeinsam für Vielfalt! Gemeinsam gegen Rassismus!

Im Jahr 2000 aus einer Initiative als Verein Bürgerinitiative Bunt statt braun e.V. gegründet, zählt der Verein heute 300 Mitglieder. Unter dem Zeichen des bunten Schmetterlings, der bereits zur Wendezeit ein Symbol des gewaltfreien Widerstands darstellte, vereinigen sich in der Bürgerinitiative demokratische Kräfte des gesamten gesellschaftlichen Spektrums. Als überparteilicher, nicht-staatlicher, bürgernaher Verein verfolgt Bunt statt braun e.V. das Ziel rechtsextremistischen Bestrebungen in der Gesellschaft langfristig den Nährboden zu entziehen.

Mit allen Mitgliedern steht die Bürgerinitiative Bunt statt braun konsequent zum pluralistischen, toleranten und integrativen Zusammenleben aller Kulturen, Lebensgemeinschaften, Religionen und Weltanschauungen.

© Partnerschaft für Demokratie Hanse- und Universitätsstadt Rostock | Impressum  | Datenschutzerklärung

 

Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.

Schreibe einen Kommentar